close

Sehenswürdigkeiten

AktivitätenSehenswürdigkeiten

Bansko

Der berühmteste Wintersportort Bulgariens und Ausgangspunkt für viele Wanderungen ins Pirin Gebirge. Bansko liegt auf 1000 m Höhe am nördlichen Rand des Pirin und gilt als der schönste Wintersportort Bulgariens. Die atemberaubende Naturlandschaft um Bansko ist nicht nur für Wintersportbegeisterte sondern auch für Wanderer. Was kann man in Bansko sehen? Die Kirche zwischen den beiden Hauptplätzen gehört zu den wichtigsten Sakralbauten des Pirin. Sie entstand 1835, die rede ist von der Kirche Sv. Troica. Im Haus des bulgarischen Dichters Nikola Vapzarov befindet sich das Historische Museum der Stadt. Wenn ihr in Bansko seid, besucht unbedingt eine typische Mehana - ein
Weiterlesen
AktivitätenSehenswürdigkeiten

Vitosha Gebirge

Beliebtestes Naherholungsziel der Sofioter. Aussichtspunkte und Wanderungen Im Süden Sofias ragt das herrliche Vitosha-Gebirge empor. Höchster Gipfel ist mit 2290 m der Cherni Vrah, der Schwarze Berg. Mit der Seilbahn geht es in 32 Minuten vom Sofioter Vorort Simeonovo, östlich von Bojana, hoch auf 1200 m. Ein Sessellift führt dann auf 2191 m zum Malak Rezhen, von dem aus eine Wanderung zum Gipfel des Cherni Vrah noch etwa 30 Minuten dauert. Ein weiterer Sessellift führt von der Bergstation der Gondel z. B. auf den Goljam Rezhen (2277 m), von dem aus man ebenfalls eine herrliche Weitsicht genießen kann. Von allen
Weiterlesen
AktivitätenSehenswürdigkeiten

Die sieben Rilaseen

Sieben Rilaseen
Das Rila-Gebirge erstreckt sich zwischen Pirin im Süden und Vitosha im Norden. Hier erhebt sich der höchste Gipfel des Landes, der Musala mit 2925 m. Die sieben Seen im Herzen des Gebirges zählen zu den landschaftlichen Höhepunkten Bulgariens. Wir haben uns an einem Wochenende kurzfristig dazu entschieden, in das Rila Gebirge zu fahren und haben dort einen sehr interessanten Tag erlebt. Fahrt von Sofia: 3-3,30 StundenDauer der Wanderung: 4-5 Stunden (mittlerer Schwierigkeitsgrad)Reise-Zeitraum: Juni- SeptemberAnspruch: Mittel Von Sofia fuhren wir mit dem Auto ca. drei Stunden nach Panitschiste. Dort angekommen stellte sich die Frage, ob wir den ersten Teil der Wanderung mit dem Sessellift
Weiterlesen
Sehenswürdigkeiten

Top 15 Sehenswürdigkeiten in Bulgarien

Plovdiv ,Nebet
Da mich sehr viele Freunde und Bekannte immer wieder darauf ansprechen, welche Top Sehenswürdigkeiten es in Bulgarien gibt, habe ich im Folgenden meine Top 15 aufgestellt. Die Reihenfolge spiegelt nicht die Wichtigkeit der Sehenswürdigkeiten, da jeder unterschiedliche Präferenzen und Interessen hat. Top 15 Sehenswürdigkeiten in Bulgarien: Sofia Belogradtschik Felsen Devetaschka Höhle RuseVarna Baltschik Cap Kaliakra Nessebar SozopolVeliko Tarnovo PlovdivBachkovo KlosterMelnik RilaklosterBansko Sofia:  In der Hauptstadt Bulgariens gibt es sehr viel zu sehen. Für Kulturliebhaber und Partylustige. Am besten ihr lest meinen Post darüber hier. Belogradtschik Felsen: Die Gegend ist sehr beliebt bei Touristen und Kletter Begeisterten wegen der Schönheit der Belogradchik Felsen, mit
Weiterlesen
Sehenswürdigkeiten

Rila-Kloster

Das Kloster liegt auf 1147 Meter über dem Meeresspiegel inmitten duftender Tannenwälder des Berges Rila im südwestlichen Bulgarien, 120 km südlich von Sofia. Das Rila-Kloster ist eines der Wahrzeichen Bulgariens und ein beliebtes touristisches Ausflugsziel sowie das wichtigste, größte und berühmteste Kloster im Land. Allgemein Über Das Kloster Es wurde im 10. Jahrhundert vom Einsiedler Ivan Rilski und seine Schülern gegründet. Ivan Rilski selbst wurde später als Heiliger von der bulgarischen orthodoxen Kirche heiliggesprochen. Während der osmanischen Herrschaft (1371-1878) wurde das Rila-Kloster zu einer der wichtigsten Säulen des bulgarischen Nationalbewusstseins und fungierte als einzige funktionierende gesamtbulgarische Institution.  Das Kloster ist ein Komplex mit einer Gesamtfläche
Weiterlesen
Sehenswürdigkeiten

Historischer Park

Der größte und weltweit erste Historische Park seiner Art wurde am 22. Juni 2019 nahe der Stadt Varna in Bulgarien eröffnet. Das Großprojekt ist eine besondere Reise in die Vergangenheit. Besucher erleben dabei eine Reise durch verschiedene Zeitalter der menschlichen Zivilisation in Ost- und Mitteleuropa.   Der größte und erste kulturhistorische Bildungspark der Welt hat in diesem Sommer in Bulgarien eröffnet. Der Historische Park ist als groß angelegter Komplex konzipiert, der sich in seiner Endphase auf über 500 Hektar ausdehnen wird und 33 km von der Stadt Varna entfernt liegt. Er bietet seinen Besuchern eine interaktive Reise durch die fünf Zeitalter
Weiterlesen
Sehenswürdigkeiten

Belogradchik

Belogradchik Felsen
Die mächtigen Felsen und Festung von Belogradchik. Die Stadt Belogradchik mit 5300 Einwohnern ist ein toller Ausgangspunkt, um die Festung und Felsen zu erkunden. Belogradchik entstand im 1. Jh. n. Chr., weil sich die Römer eine Festung zwischen den Felsen bauten, um sich vor den Südbulgaren zu schützen. Die Felsen von Belogradchik wurden im Jahr 2007 für die sieben Naturweltwunder nominiert, haben es aber am Ende leider nicht in die finale Runde geschafft. Trotz alledem wurde die Gegend um Balchik dadurch berühmt und erfreut sich immer mehr Touristen. Belogradchishkata Festung. Bereits im 1. Jh. n. Chr. wurde die Belogradchik Festung auf
Weiterlesen
Sehenswürdigkeiten

Goldschätze in Bulgarien – Das Gold der Thraker

anagyurishte Thraker Goldschatz
Das Gebiet von Bulgarien wurde in den frühesten historischen Zeiten bewohnt, vor allem in der Steinzeit und in der Kupfersteinzeit. Archäologische Funde aus dieser Zeit sind in der Nähe von Karlovo, in der Region von Nova Zagora, Veliko Tarnovo, Vidin, Sofia, Teteven, Troyan und in den Rhodopen-Gebirge. Von dieser Zeit datiert auch der älteste Goldschatz der Welt, im Jahre 1972 in einer äneolithischen Nekropole bei Varna entdeckt wurde. Der Schatz ist ausgesprochen wertvoll, Wissenschaftler datieren ihn aus dem 5. Jahrtausend v. Chr.. Mehr als 38 Arten mit einem Gesamtgewicht von über sechs Kilogramm beeindrucken die Besucher im Archäologischen Museum in
Weiterlesen
Sehenswürdigkeiten

Koprivshtiza

Koprivshtiza BG
Koprivshtiza - typisches Beispiel für bulgarischer Wiedergeburtsarchitektur. Eingang in die Geschichtsbücher fand Koprivshtiza am 20. April 1876, als hier der ›Aprilaufstand‹ gegen die Türken ausgerufen wurde, der schließlich das ganze Land erfasste. Der Ort besitzt eines der schönsten Ensembles bulgarischer Wiedergeburtsarchitektur und zeigt den Wohlstand seiner Bewohner im 19. Jh., als hier rund 12 000 Menschen ansässig waren. Heute leben noch 2500 Einwohner in dem vollständig unter Denkmalschutz stehenden Städtchen. Sehenswürdigkeiten: Oslekov Kasta Musej. Das einstige Kaufmannshaus nordwestlich des Hauptplatzes Plostad 20. April entstand Mitte des 19. Jh. Heute beherbergt das Haus eine ethnografische Sammlung.Dimcho Debelianov Kasta Musej. Im zweistöckigen,
Weiterlesen
Sehenswürdigkeiten

Kulturhauptstadt Plovdiv – 10 Sehenswürdigkeiten

Antikes Theater Plovdiv
Plovdiv ist mit circa 400.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt in Bulgarien. Sie liegt in der Thrakischen Ebene an beiden Ufern der Mariza, unweit des Rhodopen-Gebirge. Plovdiv ist eine der ältesten Städte in Europa – sie existiert seit 4000 v. Chr. In Plovdiv waren die Thraker und  Römer zuhause. Die interessantesten Bauwerke aus der römischen Zeit sind das Antike Theater, das Römische Stadion, das Römische Forum und das Wohnhaus „Irini“. Die byzantinische und osmanische Zeit haben auch viele Spuren hinterlassen. Die unterschiedlichen Kulturen, die in der Stadt ansässig waren, erkennt man am Stadtbild und einigen Gotteshäusern. Nach dem osmanischen Reich (Wiedergeburt) spielte Plovdiv eine sehr wichtige wirtschaftliche Rolle
Weiterlesen
1 2
Page 1 of 2