close

Geschichte

Sehenswürdigkeiten

Historischer Park

Der größte und weltweit erste Historische Park seiner Art wurde am 22. Juni 2019 nahe der Stadt Varna in Bulgarien eröffnet. Das Großprojekt ist eine besondere Reise in die Vergangenheit. Besucher erleben dabei eine Reise durch verschiedene Zeitalter der menschlichen Zivilisation in Ost- und Mitteleuropa.   Der größte und erste kulturhistorische Bildungspark der Welt hat in diesem Sommer in Bulgarien eröffnet. Der Historische Park ist als groß angelegter Komplex konzipiert, der sich in seiner Endphase auf über 500 Hektar ausdehnen wird und 33 km von der Stadt Varna entfernt liegt. Er bietet seinen Besuchern eine interaktive Reise durch die fünf Zeitalter
Weiterlesen
Sehenswürdigkeiten

Goldschätze in Bulgarien – Das Gold der Thraker

anagyurishte Thraker Goldschatz
Das Gebiet von Bulgarien wurde in den frühesten historischen Zeiten bewohnt, vor allem in der Steinzeit und in der Kupfersteinzeit. Archäologische Funde aus dieser Zeit sind in der Nähe von Karlovo, in der Region von Nova Zagora, Veliko Tarnovo, Vidin, Sofia, Teteven, Troyan und in den Rhodopen-Gebirge. Von dieser Zeit datiert auch der älteste Goldschatz der Welt, im Jahre 1972 in einer äneolithischen Nekropole bei Varna entdeckt wurde. Der Schatz ist ausgesprochen wertvoll, Wissenschaftler datieren ihn aus dem 5. Jahrtausend v. Chr.. Mehr als 38 Arten mit einem Gesamtgewicht von über sechs Kilogramm beeindrucken die Besucher im Archäologischen Museum in
Weiterlesen
Land & Leute

Kurze Geschichte Bulgariens – Teil 1

Sofia
Von den Protobulgaren und den Slawen wurde im Jahre 681 der erste bulgarische Staat gegründet. Das erste Staatsoberhaupt war Khan Asparuh und die erste Hauptstadt Pliska. Das Erste Bulgarische Königreich Unter der Herrschaft von Khan Tervel (700-718) erweiterte Bulgarien sein Territorium und wurde zu einer politischen Machtzentrale. Unter Khan Krum (803-814) grenzte das Territorium Bulgariens im Westen an das Reich Karl des Großen und im Osten an die byzantinische Hauptstadt Konstantinopel. Im Jahre 864, während der Herrschaft von Prinz Boris I. Michail (852-889), wurde das Christentum als offizielle Religion eingeführt. Dieses Gesetz schaffte die ethnischen Unterschiede zwischen Protobulgaren und Slawen ab und somit begann
Weiterlesen