close

Schwarze Meer

Sehenswürdigkeiten

Kap Kaliakra

Das Kap Kaliakra befindet sich ca. 80 km nördlich von Varna und bietet für Naturliebhaber eine traumhafte Kulisse. An der E87 entlang der Küste kann man die Tagestour starten. Auf dem Weg zum Kap fahrt ihr an dem Aladja Höhlenkloster und Balchik vorbei. Da solltet ihr auf alle Fälle einen Zwischenstopp einlegen. Eine gute, doch relativ schmale Straße führt von Kavarna an der Küste entlang nach Osten zum Kap. Auf halbem Wege markiert der Ort Balgarevo den Eingang zum Natur- und Archäologischen Reservat. Die Legende: Es geht durch grüne Wiesen hinaus zum Kap, an dessen Spitze ein weißes, schmal und
Weiterlesen
Sehenswürdigkeiten

Begliktash – das bulgarische Stonehenge bei Primorsko

Beglik Tasch oder Begliktasch (auch Beglik Tash, bzw. Begliktash, bulgarisch Бегликташ, bzw. Беглик Таш - die Schreibweise ist leider nicht einheitlich. Wenn ihr während eurer Sommerferien Primorsko als Reiseziel gewählt habt, solltet ihr diesen Ort besuchen! Nur 3 km nordöstlich von Primorsko, auf dem Kamm von Maslen Nos und dort wo der Strand Strandha die Seeküste umgibt, verbirgt sich das megalithische thrakische Felsenheiligtum "Begliktash". Es handelt sich hier um die größte Hinterlassenschaft der Thraker an unserer südlichen Schwarzmeerküste, die erst 2003 der Wissenschaft bekannt wurde. Begliktash / übersetzt aus dem Türkischen - ein Steuerstein; beglik - tax, tash - stone /
Weiterlesen
Sehenswürdigkeiten

Varna – die Meereshauptstadt Bulgariens

Die Meereshauptstadt Bulgariens die Altstadt und die interessanten Museen laden zu Entdeckungstouren ein. Varna ist mit rund 350 000 Einwohnern die drittgrößte Stadt des Landes und die bevölkerungsreichste an der Küste. Die hier ansässige Universität und die Regionalverwaltung geben ihr einen fast hauptstädtischen Flair, belebte Einkaufsstraßen sorgen für quirlige Atmosphäre und das Kulturangebot lässt ebenfalls keine Wünsche offen. Historie: Um 580 v. Chr. gründeten griechische Einwanderer aus Milet hier Odessos, die ›Stadt am Wasser‹. Sie entwickelte sich schnell von einer Fischer- und Ackerbausiedlung zu einem wichtigen Handelszentrum an der Schwarzmeerküste. Alexander der Große eroberte sie im 4. Jh. v. Chr.
Weiterlesen
Land & Leute

Der Goldstrand In Bulgarien – Der Ballermann Des Balkans?

Der feinkörnige Strand an der nördlichen bulgarischen Schwarzmeerküste ist eines der berühmtesten Touristenziele in ganz Bulgarien. Der Goldstrand oder wie es auf Bulgarisch heißt Zlatni Pjasaci ist 4 km lang und bis zu 100 Metern breit. Einer Legende nach ist einst von Piraten deponiertes Gold über Nacht zu goldenem Sand geworden. Der Goldstrand ist nichts für Ruhebedürftige. An dem Strand reiht sich ein Hotel an das andere und überall hört man laute Musik. Ja! – Der Goldstrand ist der Ballermann des Balkans. Für Partyhungrige ist es ein Paradies! Happy Hours und Diskos stehen auf der Tagesordnung, an Entertainment fehlt es
Weiterlesen
Sehenswürdigkeiten

Balchik

Balchik
Die weiße Terrassenstadt am Meer birgt die von einem Park eingerahmte Sommerresidenz einer Königin. Im 11 000 Einwohner zählenden Balchik sollte man zunächst durch das Gewirr der Straßen hangabwärts den drittgrößten Hafen des Landes ansteuern, denn von hier aus lässt sich der Ort am besten erkunden. 1878 eroberte General Nikola Janev die Stadt für die Bulgaren, doch schon 1913 fiel nach dem dritten Balkankrieg die gesamte Region an Rumänien. So kam es, dass sich die rumänische Königin Marija hier 1924 ein Schloss errichten ließ, das noch heute mit seinem ausgedehnten Park und weiten Ausblicken über das Meer verzaubert. 1940 ging
Weiterlesen