close

Wiedergeburtsarchitektur

Sehenswürdigkeiten

Kovachevitsa und Leshten

Kovachevitsa und Leshten ziehen Touristen aus ganz Bulgarien wegen des Originalzustandes der alten Häuser aus der Zeit der Wiedergeburt an. Die Atmosphäre der Vergangenheit fühlen lassen, umgeben von einer traumhaften Naturkulisse - die Rhodopen laden zum perfekten Erholungsurlaub in der Wildnis ein. Wanderungen von Berghütte zu Berghütte, Wintersport oder spannende Höhlenexkursionen. Bergdörfer wie Kovachevitsa und Leshten, nordöstlich von Goze Delchev sind Ziel für Menschen, die das Bulgarien von einst erleben wollen. Gleich westlich von Pamporovo lockt das Museumsdorf Shiroka Laka mit hübschen Wiedergeburtshäusern. In Leshten sieht man zudem ein Haus, das an Fred Feuerstein erinnert:-)
Weiterlesen
Sehenswürdigkeiten

Melnik

Melnik Bulgarien
Museums- und Weinstädtchen sowie die kleinste Stadt Bulgariens inmitten einer bizarren Sandsteinwelt. Der Wein aus Melnik, aus der einzigartigen bulgarischen Rebsorte Schiroka Melnischka Losa, zählt zu den Besonderheiten der Stadt und der Region und zieht jedes Jahr zahlreiche Weinliebhaber aus der ganzen Welt an. Die Melniker Traube Berühmt ist der Wein aus der einzigartigen, nur hier heimischen Melniker Traube. Von den speziellen Böden und klimatischen Bedingungen profitieren die Traubensorten wie Cabernet, Sauvignon und Merlot. Wer will, verkostet den guten Tropfen im Weinkeller des Kordopulov Kasta Musej oder in den anderen Weinstuben im Ort. Durch eine einzigartige Landschaft von Sandsteinpyramiden an
Weiterlesen
Sehenswürdigkeiten

Koprivshtiza

Koprivshtiza BG
Koprivshtiza - typisches Beispiel für bulgarischer Wiedergeburtsarchitektur. Eingang in die Geschichtsbücher fand Koprivshtiza am 20. April 1876, als hier der ›Aprilaufstand‹ gegen die Türken ausgerufen wurde, der schließlich das ganze Land erfasste. Der Ort besitzt eines der schönsten Ensembles bulgarischer Wiedergeburtsarchitektur und zeigt den Wohlstand seiner Bewohner im 19. Jh., als hier rund 12 000 Menschen ansässig waren. Heute leben noch 2500 Einwohner in dem vollständig unter Denkmalschutz stehenden Städtchen. Sehenswürdigkeiten: Oslekov Kasta Musej. Das einstige Kaufmannshaus nordwestlich des Hauptplatzes Plostad 20. April entstand Mitte des 19. Jh. Heute beherbergt das Haus eine ethnografische Sammlung.Dimcho Debelianov Kasta Musej. Im zweistöckigen,
Weiterlesen