close

Auf den Spuren von Holzschnitzer und Ikonenmaler.

Tryavna wurde zwar schon im 12. Jh. gegründet, erlangte aber erst zu Beginn des 19. Jh. landesweite Berühmtheit, als hier die Tryavna-Schule der Ikonenmalerei und Holzschnitzkunst ihre Arbeit aufnahm. Folgende Sehenswürdigkeiten würde ich Euch in Tryavna gerne empfehlen:

  1. Chasovnikovata Kula. Uhrturm. Der historische Uhrturm Chasovnikovata Kula von 1814 wird effektvoll von malerischen Häusern umgeben.
  2. Shkoloto. Museum. Das Städtische Museum zeigt Sammlungen regionaler Malerei und Schnitzkunst.
  3. Sv. Archangel Michail. Das kleine Gotteshaus wurde 1819 auf den Fundamenten eines Vorgängerbaus von 1190 errichtet. Im Inneren sieht man wunderschöne Schnitzereien, besonders an der Ikonostase und am Bischofsstuhl. Eine 1844 errichtete Brücke führt nebenan über den Wasserlauf der Trevnenska Reka nach Westen in die kopfsteingepflasterte Uliza Slaveikov. Die schmucken traditionellen Gebäude zu beiden Seiten machen sie zu einer der schönsten Straßen Bulgariens.
  4. Kasta Musej Daskolov. Museum. Das 1804 errichtete Kasta Musej Daskolov mit seinem aus Bruchsteinen gemauerten Untergeschoss und dem strahlend weiß getünchten, vorragenden ersten Stock zeigt die schönste aus Holz geschnitzte Decke Bulgariens.
  5. Kasta Musej Slaveikov. Museum. Im Kasta Musej Slaveikov lebten der Schriftsteller Petko Slaveikov (1827–1895) und seine Frau mit ihren neun Kindern.
  6. Musejat Trevnenska Ikonopisna Shkola. Schmückes Ikonenmuseum.

close

Jetzt zum Newsletter abonnieren!

Leave a Response