close
Essen & Trinken

Rezept: Bulgarischer Osterzopf – Kozunak

Ostern Bulgarien - Kosunak
Ostern in Bulgarien zu feiern lohnt sich nicht nur wegen der zahlreichen Bräuche und der Folklore, sondern auch wegen des Essens. Unter aderem kommt auf den Tisch Lammbraten, Eier und Osterzopf = Kosunak. Hier findet ihr das Rezept meiner Mutter: Zutaten: 1 kg Mehl300 gr Milch6 EierHefe – trocken 2 Päckchen oder frisch 42 gr300 gr Zucker3 VanilleZitronen- und Orangenabrieb200 gr weiche ButterRosinenWahlnüsse Zubereitung: Alles bis auf Wahlnüsse und Rosinen wird zusammen in einem großen Gefäß zu einem Teig geknetet. Dann braucht die Masse 1 bis 2 Stunden ruhe bis der Teig schön aufgeht. Danach wird er wieder neu geknetet,
Weiterlesen
Land & Leute

5000 Jahre alter Brauch – Georgstag in Bulgarien

Der heilige Georg zählt in Bulgarien zu den beliebtesten Heiligen. Aus diesem Grund wird zu seinem Ehrentag, den 6. Mai, ein besonders großes Fest gefeiert. Am Georgstag ist es bis heute Tradition, dass Lamm gegessen wird. Dieser Lammbraten kann als Opfer angesehen werden, das dem Heiligen dargebracht wird. Für gewöhnlich wählte man als Opferlamm das erste männliche Lamm aus, das im Frühling geboren wurde. Es wurde speziell angefüttert, dann zum Fest geschmückt, von einem Priester beweihräuchert und an der Ostmauer des Hauses geschlachtet. Das ganze Ritual weist deutliche Spuren heidnischer Opferbräuche auf. Im Ferienort Dobrinishte, nahe Bansko, wird an diesem
Weiterlesen
Aktivitäten

Wanderroute: Teteven Wasserfall Skoka

Wasserfall Skoka Teteven
Ausgangspunkt - das Zentrum von Teteven.Länge des Weges - 4 km.Dauer - ca. 2 Stunden.Markierung - gelber Streifen.Geeignete Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst, Winter. Beschreibung des Weges zum Tetven Wasserfall Skoka: Die Wanderung beginnt im zentralen Teil der Stadt Teteven - am Quellbrunnen "Sondata". Folgen Sie der Asphaltstraße entlang des Flusses Koznitsa. Sie führt an einer ehemaligen Naturwäscherei - Tepavitsa - vorbei. Nach ca. 300 m erreichen Sie einen hölzernen Pavillon. Gegenüber, rechts von der Straße, befindet sich eine Brücke, die zu einer Quelle führt, an der ein Brunnen gebaut wurde. Nach 3.600 m vom Startpunkt, geht es weiter durch raues
Weiterlesen
Land & Leute

Bulgarien- Sicherer Urlaub im Sommer

Ankündigungen des Ministeriums für Tourismus: DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN FÜR DIE UMSETZUNGANTIPIDIDEMISCHER MASSNAHMEN AN TOURISTISCHEN STANDORTEN INDER SOMMERSAISON 2021MOTTO: "BULGARIEN - IHR SICHERER SOMMER 2021! "ERÖFFNUNG DER SOMMER-TOURISTISCHEN SAISON: 1. MAI 2021 Die Maßnahmen für die touristische Sommersaison 2021 stehen im Einklang mit denAntiepidemiemaßnahmen (einschließlich vorübergehender Antiepidemiemaßnahmen) auf Anordnung des Gesundheitsministers und sind für die Anwendung durch alle Personenobligatorisch, die in touristischen Einrichtungen tätig sind, das sind öffentliche Einrichtungenim Sinne des Gesundheitsgesetzes, Handelsobjekte oder andere Objekte.Während der touristischen Sommersaison 2021 entsprechen die Richtlinien für dieFunktionsweise von Beherbergungsbetrieben und Catering- und Unterhaltungsbetrieben, die ansie angrenzen oder unter den Bedingungen von COVID - 19 des
Weiterlesen
Land & Leute

Marteniza

Am 1. März trägt jeder in Bulgarien Marteniza. Das ist ein Symbol für Gesundheit, Langlebigkeit, Fruchtbarkeit und Fülle. Hergestellt wird sie aus verdrillten Baumwoll- oder Wollfaden, in den Hauptfarben weiß und rot. Weiß ist ein Symbol für Reinheit, Unschuld und Freude. Rot ist die Farbe der Vitalität, Gesundheit sowie der Liebe und des Feuers. Die traditionelle bulgarische Marteniza umfasst verschiedene Elemente: Schneckenhäuser (Gesundheit und Fitness), Knoblauch (um böse Dämonen abzuwehren), Perlen (gegen den bösen Blick) sowie Gänseblümchen (Wohlbefinden).  Meistens sind zwei Figuren in Rot und Weiß erkennbar, die eines Jungen und die eines Mädchens. Die Legende Alles fing mit der Gründung
Weiterlesen
Land & Leute

Ostern in Bulgarien + Kosunak Rezept

Ostern Bulgarien
Ostern (Velikden = Großer Tag) ist in Bulgarien der wichtigste Feiertag für die orthodoxe Kirche. In der zurückliegenden Geschichte durften die Bulgaren weder unter der osmanischen Herrschaft noch im Kommunismus religiöse Zeremonien und Bräuche feiern. Dennoch ist die Tradition trotz dieser Verbote geblieben und wurde über die ganze Zeit hinweg wie ein großer Schatz bewahrt. Als 1990 die Macht von BKP gebrochen war, fand vor der Kathedrale Alexander Newski in Sofia das erste Mal seit langer Zeit wieder eine große öffentliche Osterfeier statt. Karsamstag 1.05.2021 Die Ostermesse am Karsamstag beginnt eine Stunde vor Mitternacht. In der Kirche wird vom Geistlichen
Weiterlesen
Sehenswürdigkeiten

Tryavna

Auf den Spuren von Holzschnitzer und Ikonenmaler. Tryavna wurde zwar schon im 12. Jh. gegründet, erlangte aber erst zu Beginn des 19. Jh. landesweite Berühmtheit, als hier die Tryavna-Schule der Ikonenmalerei und Holzschnitzkunst ihre Arbeit aufnahm. Folgende Sehenswürdigkeiten würde ich Euch in Tryavna gerne empfehlen: Chasovnikovata Kula. Uhrturm. Der historische Uhrturm Chasovnikovata Kula von 1814 wird effektvoll von malerischen Häusern umgeben. Shkoloto. Museum. Das Städtische Museum zeigt Sammlungen regionaler Malerei und Schnitzkunst.Sv. Archangel Michail. Das kleine Gotteshaus wurde 1819 auf den Fundamenten eines Vorgängerbaus von 1190 errichtet. Im Inneren sieht man wunderschöne Schnitzereien, besonders an der Ikonostase und am Bischofsstuhl.
Weiterlesen
Sehenswürdigkeiten

Klek-Shops

Nach dem Fall der Berliner Mauer vor 30 Jahren war Bulgarien eines der vielen Länder, die sich vom Kommunismus abgewendet haben. Die Legalisierung des Privateigentums ermöglichte es nun auch den Bulgaren, ein eigenes Unternehmen zu gründen. In Sofia waren allerdings die Mieten zu hoch. Die Bulgaren waren wieder mal sehr kreativ und erfinderisch und so entstanden an den Gehwegen der Hauptstadt Sofia viele kleine Kellerläden (Klekshop). Diese charakteristischen „Klek=Hocke“ -Läden funktionieren so: durch ein Kellerfenster, nicht weit über dem Boden, werden Waren To-Go angeboten. Bunte, mit Glas überzogene Regale am Fenster zeigen, was der Laden zu verkaufen hat. Die meisten
Weiterlesen
Land & Leute

Wie feiert man Weihnachten in Bulgarien?

Für mich ist der 24. Dezember etwas ganz Besonderes. An Heiligabend kommen alle zusamen. Unsere ganze Familie trifft sich bei Oma und Opa in Berende, ein verschlafenes Dörfchen, in dem derzeit nur noch 10 Leute wohnen. Vor ein paar Jahren waren es um die 350 Einwohner. In Berende ist alles noch wie an­no da­zumal, die Straßen sind katastrophal, es gibt nur eine Dorfkneipe (= Laden), so gut wie keine Infrastruktur und um das Dorf herum nichts Anderes außer Wälder und Berge. Wirklich idyllisch und zum Abschalten! Und so läuft Weihnachten in Bulgarien ab: 24.12 Heiligabend Gleich früh am Morgen beginnt
Weiterlesen
Essen & Trinken

Bulgarischer Joghurt

Laut Historiker haben die Protobulgaren als erste Milch fermentiert und Joghurt hergestellt. Wenn man also guten Joghurt essen möchte, dann sollte man das in Bulgarien machen, denn sie haben ihn quasi erfunden. Dort schmeckt er vollmundig und frisch: immer stichfest, mit hohem Fettanteil und ohne Käsenachgeschmack. Als Dessert isst man in Bulgarien den Joghurt mit Honig und Wahlnüssen, hier merkt man auch die feste Konsistenz – der Honig sinkt nicht ein, sondern bleibt an der Oberfläche. Der Geschmack ist frisch und leicht säuerlich. Der Unterscheid bei der Konsistenz des bulgarischen Joghurts (kiselo mliako = saure Milch) liegt im Mikroorganismus Lactobacillus
Weiterlesen
1 2 3 7
Page 1 of 7