close
Bulgarisch

Januar/Februar

  • Surovakane: Am Neujahrstag ziehen Gruppen von verkleideten jungen Leuten durch die Dörfer und singen für jeden Anwesenden ein eigenes Lied, danach werden die Bewohner mit einem speziellen Stab berührt, um den Trockenfrüchte und rote Wollfäden mit einer nachgebildeten Schlange geflochten sind. Das bringt im neuen Jahr Glück und Erfolg .
  • Sofia: Neujahrsmusikfestival im Nationalen Kulturpalast.
  • Trifon Saresan: Der Tag des Winzers wird am 14. Februar begangen, Für alle, die nicht verliebt sind, ist das Event eine gute Abwechslung an dem Tag. Am frühen Morgen ziehen die Winzer in die Weinberge und beschneiden Rebstöcke.
  • Maskeraden Festival Surva auch Kukeri genannt, Ende Januar. Die Kukeri sind furchterregende Masken und Kostüme mit Kuhglocken, die man zu wilden Tänzen trägt, um Dämonen und Geister zu vertreiben. Einst beschränkte sich der Brauch auf die Neujahrsnacht, nun findet er auch in den letzten Tagen des Winters statt. Das internationale Festival der Maskerade-Spiele Surva in Pernik (meine Heimatstadt) ist eine der bedeutendsten Veranstaltungen, nicht nur in Bulgarien, sondern auf der ganzen Balkanhalbinsel.

März

  • Am 1. März wird der Einzug des Frühlings gefeiert. Die Marteniza ist eine weiß-rote Quaste aus Baumwolle, die man sich gegenseitig schenkt und an der Kleidung befestigt oder als Armband trägt. Sobald der erste Storch oder Schwalbe gesichtet wird, darf sie wieder abgenommen und an einem blühenden Baum aufgehängt werden.
  • Ruse: ›März-Musiktage‹ internationales Festival der klassischen Musik.

April–Juni

  • Sofia: Sofia Jazz Peak, internationales Jazzfestival mit Stars wie Al Jarreau und George Benson.
  • Sofia: Europäisches Musikfestival, international renommierte Solisten, Sinfonie- und Kammerorchester.

Mai/Juni

  • Kazanlak Rosenfest (1. Juni-Wo.ende)
  • Bulgari: Feuertanzfest (1. Juni-Wo.ende)
  • Plovdiv: Opernfestival im Amphitheater (Juni, www.operaplovdiv.bg)

Juli/August

  • Veliko Tarnovo: Folklorefestival (Ende Juli, www.velikoturnovo.info)
  • Varna: Internationales Jazz-Festival ›Varnaer Sommer‹ (Juli/August, www.vsjf.com)
  • Koprivstiza: Nationales Fest der Volkskünste (alle 5 Jahre im August: 2020, 2025 usw.), mit Umzügen, Darbietungen traditionellen Gesangs und Tanz.
  • Rozhen: August-Folklorefest (alle 4 Jahre: 2019, 2023 usw.)
  • Burgas: Folklorefest (August)
  • Veliko Tarnovo: Opernfest (August)

September

  • Sosopol: Apollonia Festival für bildende und darstellende Künste
  • Plovdiv: Festival der Puppentheater

Dezember

  • Badnik: Am Vorabend des Weihnachtstages fällen die jungen Männer einen Baum und zünden ihn so an, dass das Feuer die Nacht über nicht erlischt. Am nächsten Morgen nimmt jede Familie im Dorf von der Glut und entfacht unter ihren Obstbäumen ein Feuer, damit die Ernte gut ausfällt, das Böse vertrieben wird und das Feuer im Herd nicht ausgeht. Außerdem ziehen die Jugendlichen mit einem verzierten Eichenstock (Koledarka) von Haus zu Haus, berührt damit die Rücken der Menschen und erbittet so Geschenke.
  • Laduvane: Am Silvesterabend treffen sich die jungen Mädchen, sammeln ihre Ringe in einem Kupferkessel und stellen diesen auf ausgestreute Gerstenkörner unter einen Apfelbaum oder Rosenstrauch. Am nächsten Morgen holen sie ihn wieder und auf dem Dorfplatz werden unter Gesang die Namen der künftigen Bräutigame geweissagt.
Tags : EventsFestivals

Leave a Response