close

Land & Leute

Land & Leute

Bulgarien ist der weltgrößte Erzeuger von Rosenöl – Bulgarische Rose

Girl picking roses

Rosa Damascena

Rosa Damascena oder die ölhaltige Rose, beschert der Region von Kazanlak großen Reichtum. Aus den Blüten dieser Rose wird das teuerste Rosenöl der Welt hergestellt, sogar  „Chanel Nr. 5“, verdankt seinen unwiderstehlichen Duft der bulgarischen Rose. Bulgarien ist der weltgrößte Erzeuger von Rosenöl und liefert 70 Prozent der Weltproduktion. Auf die kilometerlangen Feldern arbeiten meist Frauen, die die Blüten mit der Hand pflücken. Die Arbeit auf den Feldern ist hart und erfordert viel Feinsinn und Gespür. Die Blüten müssen im Morgengrauen gepflückt und schnell verarbeitet werden, ansonsten verduften die wertvollen ätherischen Öle. Für einen Liter Rosenöl werden circa vier Tonnen Rosenblätter benötigt.

Weiterlesen
Land & Leute

Marteniza – Der Frühlingssymbol in Bulgarien

Marteniza

Am 1. März trägt jeder in Bulgarien Marteniza. Das ist ein Symbol für Gesundheit, Langlebigkeit, Fruchtbarkeit und Fülle. Hergestellt wird sie aus verdrillten Baumwoll- oder Wollfaden, in den Hauptfarben weiß und rot. Weiß ist ein Symbol für Reinheit, Unschuld und Freude. Rot ist die Farbe der Vitalität, Gesundheit sowie der Liebe und des Feuers.

Weiterlesen
Essen & TrinkenLand & LeuteTradition

Weihnachten in Bulgarien

img_8238

Für mich ist der 24. Dezember etwas ganz Besonderes. An Heiligabend kommen alle zusamen. Unsere ganze Familie trifft sich bei Oma und Opa in Berende, ein verschlafenes Dörfchen, in dem derzeit nur noch 10 Leute wohnen. Vor ein paar Jahren waren es um die 350. In Berende ist alles noch wie an­no da­zumal, die Straßen sind katastrophal, es gibt nur eine Dorfkneipe (= Laden), so gut wie keine Infrastruktur und noch dazu kommt nach dem Dorf nichts mehr außer Wälder und Berge. Wirklich idyllisch und zum Abschalten:-)

Weiterlesen
Land & Leute

Nikulden – Nikolaustag

Nikolaustag

Am 6. Dezember wird der Nikolaustag, einer der wichtigsten orthodoxen Feiertagen, gefeiert. Dieser Tag ist dem Heiligen Nikolaus gewidmet, der als Retter der Gefangenen, als Patron der Fischer, der Reisenden, der Kaufleute und der Bankiers verehrt wird.

Weiterlesen
Land & Leute

Kukeri

surva

Surva Pernik- Kukeri

Die Kukeri (= auch Surva genannt) sind eine weitere einheimische Tradition aus meiner Geburtsstadt Pernik, die auf ähnliche Weise auch in anderen Ländern der Welt gepflegt wird (in Bayern etwa die Perchten).

Weiterlesen
Land & Leute

Wellness und Spa in Bulgarien

Rückenmassage

Wellnesss und Spa in Bulgarien hat Tradition. Die heilenden Eigenschaften von Mineralwasser zu bedienen, reichen in die Antike zurück. Mit den reichen Mineralwasservorkommen und Schlammbädern nimmt Bulgarien einen der führenden Plätze in dieser Tourismusbranche in Europa ein. Erschlossen sind mehr als 550 Thermalvorkommen mit 1.600 Quellen. 

Weiterlesen
Land & Leute

Kurze Geschichte Bulgariens – Teil 2

11-02-23-22216_1

Der Beginn der organisierten und revolutionären Bewegung für die Befreiung von der osmanischen Herrschaft ist unter anderem mit der Arbeit von Georgi Rakowski (1821-1867) – Schriftsteller und Ideologe – verbunden. Weitere wichtige Personen bei der Befreiung waren Vasil Levski, Gebr.  Karawelow, Hristo Botev und viele andere Bulgaren.

Weiterlesen
Land & LeuteSehenswürdigkeiten

Sofia – Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben muss

St. Alexander Nevski Cathedral in Sofia, Bulgaria

Bereits aus dem Flugzeug sieht man Sofia in ganzer Pracht, mit vielen ungeordneten Feldern und großen Plattenbauten. Bulgarien ist ein osteuropäisches Land und der kommunistische Geist ist hier noch allgegenwärtig. Viele Westeuropäer sind von dem grau und von dem unordentlichen ersten Eindruck verwirrt, im Zentrum von Sofia ist das Bild ein anderes. Ich kann euch einen Besuch von Sofia wärmstens empfehlen. Sofia ist eine tolle Stadt mit vielen Restaurants, langer Historie und Kultur sowie einem boomenden Nachtleben. Eine Hauptstadt vieler Kontraste und eine der ältesten Städte Europas.

Weiterlesen
Land & LeuteSehenswürdigkeiten

Goldschätze in Bulgarien – Das Gold der Thraker

Der Goldschatz von Panagjurischte

Das Gebiet von Bulgarien wurde bereits in den frühesten historischen Zeiten bewohnt, vor allem in der Steinzeit und in der Kupfersteinzeit. Archäologische Funde aus dieser Zeit gibt es in der Nähe von Karlovo, in der Region von Nova Zagora, Veliko Tarnovo, Vidin, Sofia, Teteven, Troyan und in den Rhodopen-Gebirge. Von dieser Zeit datiert auch der älteste Goldschatz der Welt, der im Jahre 1972 in einer äneolithischen Nekropole bei Varna entdeckt wurde.

Weiterlesen