close
St. Alexander Nevski Cathedral in Sofia, Bulgaria

Bereits aus dem Flugzeug sieht man Sofia in ganzer Pracht, mit vielen ungeordneten Feldern und großen Plattenbauten. Bulgarien ist ein osteuropäisches Land und der kommunistische Geist ist hier noch allgegenwärtig. Viele Westeuropäer sind von dem grau und von dem unordentlichen ersten Eindruck verwirrt, im Zentrum von Sofia ist das Bild ein anderes. Ich kann euch einen Besuch von Sofia wärmstens empfehlen. Sofia ist eine tolle Stadt mit vielen Restaurants, langer Historie und Kultur sowie einem boomenden Nachtleben. Eine Hauptstadt vieler Kontraste und eine der ältesten Städte Europas.

Vom Flughafen ins Zentrum

Am Flughafen angekommen, habt ihr die Möglichkeit mit der Metro oder mit dem Taxi ins Zentrum zu fahren. Mit dem Taxi kostet es in etwa 20 Leva (ca. 10 €). Vorsicht vor Betrügern – fragt immer nach dem Preis im voraus.

Einen ersten Einblick

Um in Sofia einen ersten Überblick zu bekommen, könnt ihr eine zweistündige Tour mit FreeSofiaTour machen. Danach könnt ihr die für euch schönsten Orte noch mal auf eigene Faust besuchen. Die Tour beginnt jeden Tag um 11:00 Uhr und um 18:00 Uhr am Justizpalast. Die Guides sind sehr witzig und haben eine sehr lockere und nette Art, die Sehenswürdigkeiten zu erklären – allerdings wird die Tour nur in englischer Sprache angeboten.

Wenn ihr schon in Sofia seid, solltet ihr auch das Vitoscha Gebirge besuchen, die Sofianer sind auf deren 2000er sehr stolz. Das Gebirge ummantelt Sofia und bietet viele Möglichkeiten zum Wandern, Ski fahren und vieles mehr. Kopitoto bietet eine sehr schöne Aussicht über die ganze Stadt.

Quelle: http://www.freesofiatour.com/
Quelle: http://www.freesofiatour.com/

Folgende Sehenswürdigkeiten sollte man in Sofia gesehen haben:

  1. Alexander Nevsky Kathedrale – das Wahrzeichen von Sofia
  2. Justizpalast 
  3. Kathedrale Sweta Nedelja
  4. Nationale Historische Museum
  5. Josephs Kathedrale
  6. Sv. Petka – die „vergrabene Kirche“
  7. Das Zentralkaufhaus Sofia (ZUM) 
  8. Banja-Baschi-Moschee – 1576 erbaut und eines der ältesten muslimischen Gebetshäuser Europas, ein Relikt der 500 jährigen osmanischen Herrschaft
  9. Sofioter Synagoge
  10. Halite – Zentralmarkthalle Sofia
  11. Zhenski Pazar – Frauenmarkt
  12. Vitosha Boulevard – abends sehr schön in den Cafes und Restaurants zu sitzen
  13. Kirche von Bojana
  14. Sveti Sedmochislenitsi Kirche
  15. Slaveikov Boulevard
  16. Dragalevtsi Kloster            
  17. Zentrales Mineralbad Sofia
  18. Das Ministerrat Gebäude
  19. Narodno sabranie – Volksversammlungsgebäude
  20. Amphitheater von Serdica
  21. Rotunde des Heiligen Georg –  ältestes Gebäude in Sofia (4. Jhd).
  22. Nationales Archäologisches Museum
  23. Nationale Kunstgalerie
  24. Der Garten von Boris
  25. Nationaltheater „Iwan Wasow“– unbedingt auf den Engel an der Fassade achten;-)
  26. Russische Kirche Hl. Nikolai 
  27. Hagya Sophia Kirche
  28. Nationale Bibliothek
  29. Die Universität von Sofia
  30. Das Parlament

In der Galerie seht ihr ein paar Eindrücke von Sofia und die meisten Sehenswürdigkeiten, die oben beschrieben sind:

Tags : Alexander Nevsky KathedraleBulgarienSehenswürdigkeitenSofia

2 Comments

  1. Liebe Antoniya,

    Wir sind gestern nach vier Tagen Sofia zurückgekommen und es hat uns super gut gefallen!

    Orange Flowers Apartments 1 (gebucht über Bookings) ul. „Knyaz Boris I“ 130, 1000 Sofia, Bulgarien, gavazka.com (Achtung, die Bilder sind OFA-2) liegt sehr zentral zu Serdica und hat alles, was man braucht. Wenn man sich nicht von einem typisch ostigen Treppenhaus abschrecken lässt.

    Die Empfehlung der Vermieterin für typisch bulgarisches Essen war Momin Kolia (??) in ul Pozitano 40. Sehr lecker. Moma war etwas tourisiy, vor allem im zweiten Stock (stecken die da alle Touris hin?)
    Der beste Weißwein war ein Sauvignon-Blanc von Telshi. Aber der darf nicht zu alt sein. 2015 war toll, aber 2014 schon ein bisschen over the top.

    Free Walking Tour auf jeden Fall empfehlenswert!

    Ganz tolle Erfahrungen hatten wir mit Slavi und ??? von sofiatrips.com. Die arbeiten mit Traventuria zusammen. Nachdem deren Bus nach Rila aber schon voll war und sich noch zwei Franzosen angemeldet hatten, haben Slavi und (irgendwas mit B…) spontan eine Tour zum Kloster und nach Bojana organisiert. Sehr nette Leute, die auch Touren nach Plovdiv, Hiking-Touren in die Berge und andere, weniger bekannte Orte organisieren.

    Insgesamt: Tolle Tour, danke nochmals für Deine Tipps!

Geben Sie Feedback