close
IMG_6813

Die nördliche bulgarische Schwarzmeerküste ( Flughafen Warna) ist ein Abschnitt besonderer Naturschönheit.  Folgende Kurorte und Dörfer würde ich Euch auf eurem Urlaub gerne empfehlen. Besonders interessant ist die Liste für Paare und Familien, die gerne das Land und die Kultur erkunden wollen sowie unberührte Naturabschnitte besuchen wollen. 

Schabla und Schabla-Kap:

Das Schabla-Kap ist der östlichste Punkt Bulgariens und befindet sich 80 km von Warna entfernt. Hier erhebt sich zudem der älteste Leuchtturm der Balkanhalbinsel. Für Liebhaber des Tauchsports hält das Meer um Schabla zahlreiche versunkene Schiffe bereit, einschließlich Unterseeboote aus dem Zweiten Weltkrieg. Schabla liegt 8 km vom Meer entfernt und war in der Antike eine thrakische Siedlung aus dem 6. oder 5. Jahrhundert v. Chr.

Kamen Briag:

Das Dorf Kamen Bryag liegt zwischen den Städten Shabla und Kavarna. Bekannt ist es für seine zahlreichen Höhlen und kleinen Buchten, umgeben von Felsen und Grün. Die Gegend beeindruckt durch jungfräuliche Schönheit und Romantik. Alljährlich stellen sich die besten in- und ausländischen Bergsteiger den Herausforderungen der schwer zugänglichen Kletterrouten.

Rusalka:

Rusalka ist eine Ferienanlage mit 600 Villen. Das Seebad liegt in unmittelbarer Nähe der jungfräulichen Natur des Naturreservats „Tauk Liman“ – „Vogelbucht“, wo seltene Vogelarten anzutreffen sind. In unmittelbarer Nähe des Kurorts befindet sich das Natur- und Architekturreservat „Yaylata“ und das Kap Kaliakra, wo die Überreste einer alten Festung zu sehen sind. Die Rusalka-Strände liegen in schönen kleinen Buchten. Hier kann man reiten oder nahe der Küstenfelsen tauchen. Die Anlage ist besonders für Familien mit Kindern geeignet, die eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung und erholsamen Urlaub suchen.

Strand Bolata:

Bolata Strand ist eine kleine Bucht mit einem Sandstreifen und einem Pier für Fischer-Boote. Der Strand wird von hohe Felsformationen umrandet, wo man eine Reihe von Höhlen findet. Der Strandabschnitt ist klein und sehr schön gelegen. 75 km nördlich von Warna entfern, wird er  überwiegend von den Warna-Bewohnern am Wochenende besucht.  An manchen Tagen kann es sehr eng werden. Die Schönheit der Bucht schätzen auch viele Urlauber, die die nördliche Schwarzmeerküste besuchen.

Kap Kaliakra:

In 10 Minuten mit dem Auto von Strand Bolata entfernt findet ihr Kap Kaliakra: Erstmalig wurde eine Siedlung auf dem Kap im 4. Jh. v. Chr. erwähnt, als das Gebiet von dem thrakischen Stamm der Tirizi bevölkert war. Kap Kaliakra und das auf dessen Territorium liegende Archäologische Reservat ist eine verlängerte und schmaler werdende felsige Halbinsel, die 2 km ins Meer ragt. Es zählt wegen seiner reichen Geschichte, der unberührten Natur und den herrlichen Panorama-Ausblicken zu den attraktivsten touristischen Orten der Schwarzmeerküste. Leider werden Führungen nur auf bulgarisch und russisch angeboten.

Balchik:

Balchik ist eine kleine und verträumte Hafenstadt, 40 km von Wara entfernt. Die rumänische Königin Marie von Edinburgh war von der Lage Baltschiks begeistert und ließ dort ab 1924 ein kleines Sommerschloss und einen botanischen Garten anlegen. Ganz nah an Balchik befindet sich das Seebad Albena. Die beiden Orte sind miteinander durch die Küstenalle „Dambata” verbunden. Sie nimmt ihren Anfang am Jachthafen, verläuft am Schloss vorbei und reicht bis an Albena, mit einer Gesamtlänge von 7300 m.

Konstantin und Elena:

Das Seebad „Hl.Hl. Konstantin und Elena“ ist der älteste bulgarische Kurort. Er liegt nur 8km vom Warnaer Zentrum entfernt, zwischen der Schwarzmeermetropole und dem berühmten Seebad Goldstrand.

Warna:

Warna ist die drittgrößte Stadt Bulgariens und durch ihre Bevölkerung von circa 330.000 Einwohnern die größte an der bulgarischen Schwarzmeerküste. Wegen ihrerGeschichte sowie wirtschaftlichen und kulturellen Bedeutung wird Warna oft als „die Meereshauptstadt von Bulgarien“ bezeichnet.

Karadere Strand:

Meilen von Sandstränden und nichts anderes als Bäume und Sträucher. Es gibt keine Duschen , kein WC, keine Lebensmittelgeschäfte  – ich meine nichts! Nur Sand und smaragdgrünen Wasser .

Das nächste Dorf ist Goritsa. Es ist ein süßes, ruhiges Dorf . Von Goritsa braucht man ein Auto um an Karadere Strand zu gelangen. Der Strand befindet sich ca. 25 Minuten in Richtung der Stadt Byala.

Tags : BalchikBolata und Kap KaliakraDie schönste Strände BulgariensKamen Briag RusalkaKap KaliakraKaradere StrandKonstantin Und ElenaSchwarzes MeerStrandStrand BolataWarna

Geben Sie Feedback