close
BANIZA

Baniza ist der Inbegriff bulgarischer Küche! Es gibt keinen Bulgaren, der sie nicht gegessen hat. Baniza mit Sirene ( Baniza mit Schafskäse) essen wir am liebsten zum Frühstück zusammen mit Boza oder mit Airan. Eigentlich stammt die Baniza von den Türken, die es damals mitbrachten. Aber inzwischen weiß niemand mehr so genau, wie es hierher gekommen ist. Wir haben doch in den fünfhundert Jahren viel von ihnen übernommen.

Wer nach Bulgarien reist, soll unbedingt Baniza probieren, es lohnt sich! Das Gebäck kann man mit Spinat, Äpfel, Hackfleisch, Lauch usw. fühlen, die Variante mit Schafskäse ist jedoch die bekannteste.

Zubereitung für ca 4 Personen:

  • 1 Pck. Filoteig
  • 4 Eier
  • 200g Schafskäse
  • 250g Magerquark
  • 2EL Joghurt
  • 1TL Natron
  • 100 g zerlassene Butter
  • 1Prise Salz

Zubereitungsschritte:

Den bulgarischen Schafskäse mit einer Gabel zerdrücken. Natron mit dem Joghurt verrühren. Die Eier schaumig schlagen. Käse, Quark, eine Prise Salz und Natron-Joghurt dazugeben. Alles gut durchrühren. Jedes Filoteigblatt ein wenig mit der zerlassenen Butter bestreichen, einen Teil (ca. 2 EL) der Masse darauf verteilen und aufrollen. Dann die Rolle zur einer Schnecke formen und in eine mit Öl bestrichene Auflaufform legen. Eigelb mit etwas Öl und Wasser vermischen und die Baniza damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 30-35 Minuten goldbraun backen.

Fertig!

Dobar Apetit!

 

Tags : AiranBanizaBozaRezepte

Geben Sie Feedback